Muster Kalibrierzertifikate

Es gibt bei imc folgende Zertifikatstypen, die mit unseren Produkten geliefert werden:

1. Kalibrierzertifikate    

     a) mit Messwerte
     b) ohne Messwert

2. Testzertifikate:    

     a) mit Messwerte
     b) ohne Messwerte

3.Gerätezertifikate

4.Zertifikate von gelieferter Sensorik

 

Erläuterung der Zertifikatstypen

1. Kalibrierzertifikat

a)    mit Messwerte
Ein Kalibrierzertifikat ist ein Zertifikat, welches besagt, dass das analoge Gerät / Modul die messtechnischen Spezifikationen aus dem zugehörigen technischen Datenblatt oder den mit dem Kunden vereinbarten Spezifikationen zum Zeitpunkt der Kalibrierung erfüllt. Das Kalibrierzertifikat mit Messwerten enthält die in der DIN EN ISO 9001 geforderten zutreffenden Angaben und Messwerte der Kalibrierung.

b)    ohne Messwerte
Entspricht dem Kalibrierzertifikat mit Messwerte, beinhaltet jedoch nicht die Angabe der Messwerte der Kalibrierung.


2. Testzertifikate

a) mit Messwerte
Ein Testzertifikat ist ein Zertifikat, welches besagt, dass das digitale Gerät / Modul die funktionellen Spezifikationen aus der zugehörigen Dokumentation oder den mit dem Kunden vereinbarten Spezifikationen erfüllt. Testzertifikate werden bei rein digitalen Modulen (wie z.B. DI, DO, ENC, INC, imc BUSDAQ) oder nach Test von Geräten im Service erstellt. Testzertifikate mit Messwerten enthält Messwerte die die funktionellen bzw. vereinbarten Spezifikationen belegt.

b) ohne Messwerten
Entspricht dem Testzertifikat mit Messwert, beinhaltet jedoch nicht die Messwerte.


3. Gerätezertifikate

Das Gerätezertifikat ist eine zusammenfassende Übersicht, die alle Kalibrierzertifikate zu den in einem Gerät enthalten Messverstärker bzw. Module zusammenfasst. Zusammen mit den Kalibrierzertifikaten mit / ohne Messwerten bildet es das Kalibrierzertifikat eines Gerätes.


Top