Suche

Fragen zur imc Software

/

Ich habe gerade einen Kanal im Setup aktive geschaltet, ertaucht aber nicht im Datenbrowser auf?

Kanäle nicht im Datenbrowser

Ich habe gerade einen Kanal im Setup aktiv geschaltet, dieser taucht aber nicht im Datenbrowser auf.

Zur Erhöhung der Performance wird die Konfiguration nicht nach jeder Änderung im Setup neu aufgebaut. Um die Neuerzeugung der Konfiguration manuell anzustossen, klicken Sie im Menü auf Geräte - Konfiguration aufbereiten.
Eine entsprechende Funktion finden Sie auch in der Toolbar von imcStudio.

imc STUDIO verlangt einen Freischaltcode?

imc STUDIO verlangt einen Freischaltcode

Zu einer imc STUDIO Version gehört immer eine imcDevices Version. Warum ein Freischaltcode verlangt wird und wie Sie ihn erhalten finden Sie hier.

Zu einer imc STUDIO Version gehört immer eine imcDevices Version. Das imcStudio benutzt imcDevices Versionen >= 2.7 Geräte, die mit imcStudio geliefert wurden verlangen keinen Freischaltcode. Ein Update bestehender Geräte auf die imcDevices 2.7 ist kostenpflichtig. Gerne steht Ihnen Ihr Ansprechpartner des Vertriebs für Rückfragen oder zum Erstellen eines Angebots zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass nur bestimmte Gerätegruppen vom imc STUDIO unterstützt werden. Nähere Informationen finden Sie im Handbuch und im technischen Datenblatt zu imcStudio.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen ebenso gerne an Ihrer zuständigen Hotline zur Verfügung.

Wie kann ich in der imc Devices eine Brücke parametrieren, wenn mein Skalierungsfaktor unbekannt ist?

Parametrierung von Brücken


Wie kann ich in der imc Devices eine Brücke parametrieren, wenn mein Skalierungsfaktor unbekannt ist

Voraussetzung: die Brücke kann mit einer definierten Belastung verstimmt werden.

Wir zeigen die Thematik am Beispiel einer Drehmomentmessung, bei der über ein Gewicht ein definiertes Drehmoment von 4.17 Nm auf die Welle eingebracht wird.

1.) Berechnung des wirklichen Skalierungsfaktors: Aktivieren Sie den Kanal, stellen die gewünschte Abtastrate ein aber lassen den Skalierungsfaktor (y-Faktor) noch auf dem Standardwert von 1“mV/V“ / mV/V. (Siehe Bild 1)

2.) Auf der Verstärkerkarten den gewünschten Brückentyp (Halb-, Voll-, Viertelbrücke wählen im Modus Spannung) und die benötigte Speisung einstellen. Zu Beginn wird der größtmögliche Messbereich ausgewählt. (Siehe Bild 2)

3.) Experiment speichern und danach unter Einstellungen den Punkt Verstärkerabgleich wählen. Wählen Sie in der Kanalliste den gewünschten Kanal aus und wählen Sie dann auf der Registerkarten Allgemein den Knopf Brücke. (Siehe Bild 3)

4.) Nachdem die Brücke abgeglichen wurde, belastet man die Welle mit dem definierten Drehmoment und führt eine Messung durch. Der gemessene Wert beträgt z.B. 0.5mV/V (Brückendiagonalspannung). Natürlich ist dieser Wert recht ungenau, da der Messbereich 500mV/V beträgt.

5.) Stoppen Sie die Messung. Gehen Sie dann zurück in die Verstärkerkarte und wählen Sie den nächst größeren Messbereich zu 0.5mV/V, also 1mV/V aus und führen Sie die Messung erneut durch.
Jetzt erhält man einen genaueren Messwert von z.B. 0.541mV/V.

6.) Damit können wir den Skalierungfaktor berechnen.:
Der Skalierungfaktor beträgt 4.17 Nm/0.541 mV/V = 7,708 „Nm“ /mV/V. (abgekürzt). Diesen Wert kann man jetzt beim Skalierungsfaktor /Y-Faktor) auf der Basiskarten eintragen. (Siehe Bild 4)

7.) Jetzt hat man auf der Verstärkerkarte die Messbereiche in physikalischer Einheit zur Auswahl und kann den zu den max. erwarteten Messwerten gewünschten Messbereich auswählen. (Siehe Bild 5)

8.) Falls der Messbereich geändert wurde muß ein erneuter Brückenabgleich durchgeführt werden!


Achtung: Bei jeder Veränderung des Messbereichs muss vor dem Start der Messung der Brückenabgleich durchgeführt werden !

Die Abgleichwerte werden im Experiment gespeichert und beim Vorbereiten der Messung in das Gerät geschrieben. D.h. nach dem Aus- bzw. Einschalten des Messgerätes befinden sich die Abgleichwerte nicht im Gerät ! Ausnahme: Selbststart / Diskstart

Können Monitorkanäle schneller als der Original Kanal abgetatstet werden?

Abtastung von Monitorkanälen


Können Monitorkanäle schneller als der Original Kanal abgetatstet werden?

Monitorkanäle können systembedingt nicht schneller als der Original Kanal angetastet werden.

Falls man versucht eine schnellere Abtatsrate dem Monitorkanal zuzuweisen erscheint eine Fehlermeldung "Fehlernummer: 1201".

Wie erzeuge ich in FAMOS ein Mehrdimensionales Array?

Mehrdimensionale Arrays in FAMOS

Wie erzeuge ich in FAMOS ein Mehrdimensionales Array?

Beispielcode zur Erzeugung eines Mehrdimensionalen Arrays:

;Erzeugung eines eindimensionalen Arrays mit der Länge = 10
XDimArray = Lang(0,10)

;Erweiterung um eine zweite Dimension
SetSegLang(XDimArray,2)

XDimArray[2,2] = 11
x = XDimArray[2,2]


Die Funktion Lang und die Funktion SetSegLang sind in Gruppe 16: Eigenschaften 1 zu finden.

Messdaten für die Übungen aus „FAMOS Taschenrechner für die Meßtechnik“

Messdaten für die Übungen aus „FAMOS Taschenrechner für die Meßtechnik“

In der Anlage als ZIP-Archiv die Messdaten für die Übungen aus „FAMOS Taschenrechner für die Meßtechnik“ (aus dem Addison-Wesley-Verlag)

Messdaten "FAMOS Taschenrechner für die Meßtechnik" herunterladen

Im Reportgenerator erscheinen die eingefügten Kurvenfenster nur schwarz/weiß?

FAMOS 5.0, 6.0, 6.1: Nur schwarz-weiße Kurven im Reportgenerator

Sie müssen im Kurvenfenster von FAMOS eine Zuweisung der Farbe für Ihren „Drucker“ vornehmen.
Gehen Sie im Kurvenfenster in den Menüpunkt „Optionen“ -> „Farben...“. In dem nun geöffneten Fenster „Farbeinstellungen“ tätigen Sie einen rechten Mausklick und wählen Sie aus dem Menü „Farbe kopieren -> Bildschirm zum Drucker “. Schliessen Sie nun das Fenster mit OK.
Diese Einstellung bleibt auch beim nächsten Start von FAMOS erhalten, Sie müssen Sie also nur einmal machen.

 

FAMOS 6.1: Fehlerhaft angezeigte Menüpunkte der Kurvenfenster-Toolbars?

FAMOS 6.1: Fehlerhaft angezeigte Menüpunkte der Kurvenfenster-Toolbars

Menüpunkte der Toolbars im Kurvenfenster erscheinen mehrfach, an falschen Stellen oder sind nicht auswählbar.

Beim Updaten des Kurvenfensters von FAMOS 6.0 oder älter oder z.B. auch von imcDevices erscheinen möglicherweise Menüpunkte im Kurvenfenster in verschiedenen Arten fehlerhaft.

Nach der Installation oder wenn Sie dieses Verhalten bemerken, gehen Sie ins Kurvenfenster, drücken die rechte Maustaste im oberen "Toolbar-Bereich" und wählen dort den letzten Punkt "Zurücksetzen!" aus. Anschließend erscheinen die Menüpunkte an den richtigen Stellen und funktionsfähig.

FAMOS 6.0 und älter: Fehler beim Öffnen von RAW-Daten

imc FAMOS 6.0 und älter: Fehler beim Öffnen von RAW-Daten

Beim Öffnen von RAW-Daten erscheint die Fehlermeldung: "(An dieser Stelle) nicht erlaubter Key im Header der Datei *.RAW [p = xxx]!"

Fehlermeldung:

Messdaten, welche mit imcStudio erzeugt wurden, zeigen beim Öffnen mit FAMOS <= 6.0 R7 die Fehlermeldung:

<pre>"(An dieser Stelle) nicht erlaubter Key im Header der Datei *.RAW [p = xxx]!".</pre>

Hintergrund:

Für die Verarbeitung von raw-Daten aus imcStudio ist eine bestimmte, neuere Version des Kurvenmanagers erforderlich. Diese werden mit imcStudio mitinstalliert.

Wenn auf einem Rechner nur FAMOS <= 6.0 R7 und kein imcStudio installiert ist, tritt der Fehler auf

Abhilfe:

Update auf FAMOS 6.0 R8 Für ältere Versionen von FAMOS (5.0, 4.0, etc.) ist ein kostenpflichtiges Update auf die aktuelle FAMOS-Version empfohlen, da der neue Kurvenmanager auch neue Funktionen mitbringt.

Ich übergebe Daten aus FAMOS mit fünf Dezimalstellen, es kommen aber nur zwei Dezimalstellen an. Wo kann man das ändern?

FAMOS alle Versionen: DDE-Transfer

Ich übergebe Daten aus FAMOS mit fünf Dezimalstellen, es kommen aber nur zwei Dezimalstellen an. Wo kann man das ändern?

Unter "Extra"/"Optionen"/"Sonstige-DDE"
-> "Genauigkeit" gewünschte Stellenanzahl vorgeben

Excel 2007-Dateien importieren und exportieren mit Famos 5.0 und 6.0?

FAMOS 5.0, 6.0, 6.1: MS Excel 2007-Dateien

Excel 2007-Dateien importieren und exportieren mit Famos 5.0 und 6.0.

MS Excel 2007 und Famos 5.0:
Ab der Version 5.0 Revision 7 wird der EXCEL 2007-Import und -Export standardmäßig unterstützt.
Um Excel 2007-Dateien unter älteren Famos 5.0-Versionen öffnen zu können, gibt es einen Patch:
Patch Im8form_famos5.zip herunterladen
Entpacken Sie diese Datei und kopieren den Inhalt ins Verzeichnis „C:\Programme\imc\Shared“

MS Excel 2007 und FAMOS 6.0/6.1:
Excel-Export von Dateien im Excel2007-Format (*.xlsx) wird ab der Version 6.0 Revision 5 unterstützt.

Top