Eine Telemetrie - viele Anwendungsmöglichkeiten

Schnell messbereit im Automotive-Fahrversuch

Dx-Telemetrie mit induktiver Versorgung, -verbaut an einer Antriebswelle eines Allrad-Transporters
Dx-Telemetrie mit induktiver Versorgung, -verbaut an einer Antriebswelle eines Allrad-Transporters

Auf der Teststrecke sind kurze Rüstzeiten gefragt. Wird die Dx-Sendeeinheiten in ein Gehäuse mit integrierter Energieversorgung verbaut, ist das System in kürzester Zeit einsatzbereit. Das Gehäuse schützt Sendeeinheit und Sensorik zuverlässig vor Steinschlag und Wasser. Ob Messungen an den Rädern, im Motorraum oder am Antriebsstrang: Eine Auswahl kabelgebundener Empfangsantennen ermöglicht eine störsichere Datenübertragung - auch an schwer zugänglichen Messstellen. Durch die zentral gesteuerte Abtastung von bis zu vier Sendemodulen kann die Dx-Signale an mehreren angetriebenen Achsen oder Rädern simultan erfassen.

Vielseitig und temperaturbeständig am Prüfstand

Telemetriesysteme am Prüfstand müssen sich reibungslos in die bestehende Hardware einbetten lassen. Dank der Standard-Ausgabeschnittstellen CAN und analog ist die Dx leicht zu integrieren. Das Dx Standard-Sendemodul deckt eine Vielzahl von Anwendungen für Drehmoment und Temperaturmessungen ab, z.B. an Verwindungs- und Verspannungsprüfständen. Zur Online-Berechnung der Leistung aus Drehmoment und Drehwinkel gibt es ein Spezialsystem, das die Leistung direkt in physikalischen Einheiten über die Standard-Schnittstellen ausgibt. Hochtemperatur-Sendemodule ermöglichen Messungen in der Klimakammer von -40°C bis +125°C.

Flexibel im Einsatz bei Windenergieanlagen

Messtechnik für den Einsatz im Rotorbereich von Windkraftanlagen muss wartungsarm und fernsteuerbar sein. Dank des integrierten Webservers der Dx-Empfangseinheit kann das System über eine Netzwerkverbindung von außen konfiguriert und die Messung neu gestartet werden. Nach Unterbrechung der Spannungsversorgung am Empfänger bootet die Dx im ‚auto power on-Modus automatisch. Die Sendemodule ermöglichen die DMS-basierte Messung von Biegemoment und Torsion und den Anschluss von Sensoren, die z.B. Blattwinkel und Rotorposition bestimmen. Optional kann das System auch als autarker Datenlogger eingesetzt werden.

Die Komplett-Lösung

Bei ganzheitlichen Tests von Fahrzeugen, Windenergieanlagen und Maschinen gilt es viele verschiedene physikalische Größen zu erfassen. Neben DMS-Signalen können beispielsweise Beschleunigung, Kraft, Frequenzen oder Steuergeräteinformationen interessant sein. imc-Messgeräte sorgen für die synchrone Datenerfassung - dabei lässt sich die Dx-Telemetrie von CAEMAX direkt einbinden. Anschließend bietet die imc-Software vielfältige Möglichkeiten zur Messdaten-Analyse, Visualisierung und Weiterverarbeitung.

Top