Dehnungssensor: fos4Strain

Der fos4Strain-Sensor ist ein faseroptischer Dehnungssensor auf Basis eines Faser-Bragg-Gitters.

Produkt Highlights:

  • Misst hohe Dehnungen bis zu ±4000 µm/m
  • Misst zuverlässig mehr als 108 Lastzyklen
  • Ist unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Störungen
  • Ermöglicht präzise Messungen auf inhomogenen Strukturen wie glasfaserverstärkten Kunststoffen, die zumeist eine inhomogene Dehnungsverteilung an ihrer Oberfläche aufweisen

Besondere Eigenschaften

Der Dehnungssensor fos4Strain bietet drei wesentliche Vorteile gegenüber einfachen Faser-Bragg-Gitter-Sensoren:

  • kompensiert den Temperatureinfluss auf die Dehnungsmessung

Das spezielle Design des Aufnehmers wirkt der Temperaturdehnung der Struktur entgegen und kompensiert diese. Damit kann der Temperatur-Dehnungs-Kreuzempfindlichkeit entgegen gewirkt werden.

  • gleicht Inhomogenitäten der Struktur aus

Materialinhomogenitäten, wie sie bei Faserverbundwerkstoffen üblich sind erzeugen örtlich inhomogene Dehnungsfelder. Das integrierende Design des Messwertaufnehmers vermeidet daraus resultierende Messfehler.

  • ist kompatibel mit anisotropen Materialien

Unterschiedliche Temperaturausdehnung in verschiedene Raumrichtungen ist eine normale Eigenschaft von Strukturen aus Faserverbundwerkstoffen. Der Messwertaufnehmer kompensiert diese ebenfalls.

Top