imc STUDIO Sequencer: Testabläufe durch Sequenzen automatisieren

imc STUDIO Seuqencer - Messablaufgenerator

Messaufgaben bestehen typischer Weise aus einer Reihe von Teilschritten, wie z.B.:

  • Messgeräte konfigurieren
  • Kanäle abgleichen
  • Prüflingsdaten eintragen
  • Messung starten
  • Daten anzeigen
  • Messung stoppen
  • Daten auswerten
  • Report erstellen
  • Projekt speichern.

Jeder einzelne Schritt muss dabei manuell vom Bediener ausgeführt werden. Werden ganze Messreihen ausgeführt, benötigt das viel Zeit und Aufmerksamkeit vom Messpersonal. Eine Teil- oder Vollautomatisierung ist daher mehr als wünschenswert.
Mit dem imc STUDIO Sequencer ist das nun möglich. Geschaffen für Anwender, die eine umfassende Lösung für einen automatisierten Workflow im Mess- und Test-Umfeld suchen.

Schließt die Lücke zwischen aufwendiger Programmierung und Handbetrieb

Der imc STUDIO Sequencer bietet eine professionelle Stapel-Verarbeitung, die die Lücke zwischen komplexer Programmierung und manuellen Betrieb des Messsystems schließt.

Der Sequencer ist dank der menügestützten Konfiguration einfach und schnell zu bedienen und ist dennoch so leistungsfähig, dass von einfachen Labor-Messreihen bis hin zu komplexen Prüfabläufen ein umfassender Bereich von Anwendungen abgedeckt werden kann.
Dabei erspart er dem Anwender alles, was tatsächliche Programmierung so aufwendig macht: Komplizierte Syntax, aufwendige Datenstrukturen, Typen-Deklarationen, Initialisierungen etc. Hier geht es nicht um Programmieren, sondern um das Aneinanderreihen von vordefinierten Funktionselementen durch Drag & Drop, die nur noch passend konfiguriert werden. Der imc STUDIO Sequencer verwendet fertige Elemente, so dass Fehler auf Grund falsche Syntax gar nicht erst möglich sind.
Vergleichbar dem Schreiben einer einfachen „to-do“ Liste wird eine Ablaufsequenz erstellt, indem aus der Liste der zur Verfügung stehenden Kommandos einzelne Elemente in das Sequencer-Fenster gezogen werden. Diese können mit selbsterklärenden Menüs und Auswahllisten eingestellt werden, wobei angefangen von verwendeten Messkanälen und Variablen, bis hin zu Verzeichnispfaden und Dateiauswahl, sämtliche Konfigurations-Möglichkeiten interaktiv geführt sind und keinerlei Schreib und Syntax-Fehler auftreten können.

Umfassende Funktionalität

Neben klassischen Funktionen zum Starten, Stoppen, Speichern stehen eine vielzahl an weiteren Funktionen zur Verfügung wie:

  • Einlesen externe Parameter wie z. B. Konfigurations-Parameter oder Daten etwa aus Microsoft Excel (csv)
  • Laden verschiedener Messkonfigurationen
  • Messungen nach bestimmten Abläufen ausführen und auswerten, auch in Abhängigkeit von Benutzer-Aktionen, z.B. über Kontroll-Knöpfe oder abhängig vom Ergebnis der Messungen selbst
  • Erzeugen von Druck-Reports
  • Versandt von E-Mail Nachrichten
  • Akustische Benutzerführung (text-to-speach)
  • Starten von Auswerte-Sequenzen (imc FAMOS) und Reaktion auf deren Ergebnisse
  • Allgemeines Skripting (z.B. Visual Basic), auch etwa zur Einbindung externer Geräte
  • Schleifen-Strukturen (FOR, WHILE) für komplexe Abläufe
  • Aktivieren von Panel-Seiten zur Daten-Visualisierung und zur Interaktion mit dem Benutzer
  • u.v.m.

All das leistet imc STUDIO Sequencer und kann damit als Ersatz für eine aufwendige Programmierung gesehen werden.

Top