Presseinformation zum iMEAX-Energietag

am 27. Juni 2007 in Berlin

Stabilität und Verfügbarkeit der Stromversorgung sind heute für den Erzeuger/ Lieferant und Verbraucher gleichermaßen ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Zur Sicherung der Versorgungsqualität ist eine kontinuierliche Überwachung und Analyse der Stromversorgungsnetze erforderlich.

Der iMEAX Energietag bietet den Teilnehmern aus der Stromerzeugung, -Übertragung und -Verteilung sowie Messgerätehersteller und Stromkunden eine Plattform zur Beantwortung von aktuellen Fragen zur Versorgungs- Sicherheit.

Themen- Schwerpunkte:

  • Leistungsmessung und Netzqualitätsanalyse nach EN 50160
  • Standardisierung (EN 50160, aktueller Stand und Ausblick)
  • Anforderungen an PQ- Messgeräte in Verteilernetzen
  • Die unbemannte Überwachung per DFÜ von Einrichtungen der Energie- Erzeugung, - Übertragung und -Verteilung


Zielgruppen
Der Energietag richtet sich an Fachkräfte und Mitarbeiter von

  • Kraftwerksbetreibern/Erzeugern
  • Netz- Übertragung/ -Verteilung
  • Stadtwerken
  • Industriebetrieben mit hohem Eigenbedarf

iMEAX® ist eine Kooperation der Firmen imc und ADDITIVE.
iMEAX adressiert hauptsächlich Messungen und Überwachungsaufgaben im Bereich von Energieanlagen, wobei es hier speziell zur Leistungsmessung und Netzqualitätsanalyse eingesetzt wird. All dies funktioniert bei iMEAX® zentral- oder dezentral- vernetzt. Für Ferndiagnosen kommuniziert iMEAX® z. B. über UMTS Modem und das Internet, wobei Warnungen aus der Anlage auch per Email, SMS oder FAX zur Betriebszentrale und zum Techniker gelangen können.

Die Presseinformation finden als Download auch auf der rechten Seite.

Top