Feldversuchen von Landmaschinen vom Büro aus überwachen

Feldversuchen von Landmaschinen vom Büro aus überwachen

Für die mobile Betriebserprobung von Landmaschinen hat imc eine autarke Messlösung mit automatischer Fernüberwachung entwickelt, die die Reaktionszeiten bei der Entwicklung und Produktfreigabe deutlich verkürzt, qualitativ bessere Daten liefert und dabei Reise- und Personalkosten reduziert.

Die Situation bisher

Bisher wurden Versuchsfahrzeuge häufig mit Messlösungen ausgestattet, die aus mehreren Teilkomponenten bestanden wie Messdatenerfassung, CAN-Bus-Logger und GPS-Tracking. Synchronisierungsprobleme, unterschiedliche Bedienkonzepte und Datenformate machten die Bedienung und Auswertung beschwerlich.

Die Systeme liefen nur zusammen mit einem PC und die Daten mussten vor Ort ausgelesen werden, was die Versuchsauswertung verzögerte und Personaleinsatz erforderte.

Was sich Entwickler wünschen

Die Wünsche des Messtechnik-Anwenders an ein zuverlässigeres und einfacher zu bedienendes System sind schnell formuliert:

  • Das System soll der Versuchs-Fahrer oder Techniker nur dann zu sehen bekommen, wenn es eingebaut oder gewartet oder aktualisiert werden muss.
  • Das System ist autark und startet und stoppt die Messung selbstständig.
  • Die Messdaten sollen in einem Pufferspeicher des Geräts gesichert werden, der den regelmäßigen automatischen Transfer absichert. So ist auch bei instabilen Übertragungsverhältnissen eine sichere und lückenlose Überwachung des Feldversuchs gewährleistet.
  • Die Lösung soll aus einem Guss sein, um alle relevanten Messgrößen synchron in einem System zu erfassen.

 

Erfahren Sie mehr über diese Anwendung, und laden Sie sich den vollständen Anwendungsbericht als PDF herunter.

Top