Anwendungsberichte: Schienenfahrzeuge

Sortieren

Filtern

Effiziente Lösungen für eisenbahnspezifische Anforderungen zu finden, ist in den Entwicklungsabteilungen von Schienenfahrzeugherstellern entscheidend. Sicherheitsaspekte spielen genauso eine Rolle wie Fahrgastkomfort, Schnelligkeit und ökonomische Faktoren.

mehr lesen
Ein Grund für die Neuausrüstung eines modernen Dieselmotorenprüffeldes bei der Fa. Bombardier in Hennigsdorf war die Notwendigkeit der Anschaffung eines leistungsstarken und flexiblen Universalprüfstandes. Ausgerüstet mit modernster Messtechnik, effizient, flexibel und dezentralisiert zur Messung von Signalen wie Temperaturen, Drücken und Kräften, Momenten, Drehzahlen und Beschleunigungen etc...

mehr lesen
Immer mehr Endanwender stehen vor der Notwendigkeit, verschiedenste Komponenten und Systeme in Feldbusse einzubinden. Einarbeitungs- und Entwicklungszeiten, Lizenzgebühren, Kosten für Entwicklungstool, Schulungen, Testequipment und Feldbusvielfalt lassen hohe Kosten entstehen. Ständig kommen neue Busse hinzu und bestehende werden weiterentwickelt.Sollen verschiedene Feldbusse oder Schnittstellen miteinander verbunden werden, so benötigt man dazu Gateways...

mehr lesen
Die messtechnische Ausrüstung von Hochgeschwindigkeitszügen moderner Bauart unterliegt speziellen Anforderungen. Dazu gehören Dezentralität und Synchronität wie hohe Kanalzahlen und spezielle Onlineberechnungen. Um die ersten Versuche mit dem Hochgeschwindigkeitszug ICE 3 durchzuführen, setzen hierbei die Hersteller auf imc Messtechnik.

mehr lesen
Die Erhöhung der Sicherheit bei Schienenfahrzeugen ist ein Thema, dem sich Firmen wie Bombardier, die Deutsche Bahn (DB) und SIEMENS widmen. Im Project „Safe Train“ wurden hierzu Auffahrversuche (train crashs) durchgeführt. Unter der Leitung der DB und Bombardier wurden, nahe der Stadt Wroclaw (Breslau) in Polen auf einem Testgelände des polnischen Instituts für Schienenfahrzeuge (CNTK) eine Reihe von Auffahrversuchen mit hoher Geschwindigkeit durchgeführt.

mehr lesen
Die Prüfstelle Eisenbahnfahrzeugtechnik der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) ist spezialisiert auf Messungen im Bereich der Bremssysteme an Eisenbahnfahrzeugen. Für Bremsversuche auf einer Steilstrecke bei kriti-schen Adhäsionsbedingungen hat die Prüfstelle Eisenbahnfahrzeugtechnik den LUXACT-Geschwindigkeitssensor eingesetzt, um ein schlupffreies Weg-, bzw. Geschwindigkeitssignal zu erhalten.

mehr lesen
Top